Sonntag, 5. Februar 2017

Ergänzung - vergangenes Modul 1 im Master

Huhu :)

also vor einem Jahr habe ich Modul 1 im Master Psychologie an der FernUni Hagen geschrieben. Dafür habe ich mir eigene Zusammenfassungen gemacht. Zu den ersten beiden Kursen, die sich mit multivariaten Verfahren beschäftigen, gibt es eine Word-Datei. Da können noch Fehler drin sein (ich weiß von einem bei DUmmy und Effektkodierung), aber das ist alles, was ich für diese beiden Kurse auswendig gelernt habe. Ansonsten habe ich fleißig die Tutorials gemacht und war bei der PV. Anders als andere, mit denen ich gesprochen habe, hat mir die PV sehr viel gebracht und ich kann sie wirklich weiterempfehlen. Es scheint aber sehr stark von der Kleingruppe abhängig zu sein, mit der man zusammen arbeitet. In meiner Gruppe lief es gut und es waren auch so weit ich weiß alles zufrieden :)

Die Datei muss ich vom Laptop aus hochladen, das mache ich die Tage. Erledigt und angehängt :)
Zusammenfassungen-zu-MM1 (zip, 286 KB)
Multiple-Regression-Mediation (pdf, 149 KB)
HLM (pdf, 465 KB)

Den Kurs zum Thema Evaluation habe ich wieder anhand von Präsentationen zusammengefasst. Die Klausur liegt ja nun schon hinter mir - Fazit ist, dass ich das wichtige ganz gut erfasst habe:

Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6
Teil 7


Na dann Viel Erfolg beim Lernen :)

Mjam

Zusammenfassungen für Modul 3 im Master

Guten Abend,

ich bin gerade ganz schön platt. In etwa 4 Wochen sind die Klausuren und ich bin fleißig am zusammenfassen, erarbeiten und lernen der Inhalte für Modul 3. Noch beschäftige ich mit dem Studienbrief zum Kurs 03461 und etwa die Hälfte, habe ich jetzt in meiner Zusammenfassungsform der prezi-Präsentation erstellt. Dieses Mal möchte ich versuchen, danach auch noch Karteikarten aus den Zusammenfassungen zu machen und vor allem hat dieser Studienbrief auch einen Glossar - der wird also definitiv gelernt.

Im folgenden die Links zu den Präsis:
Kapitel 1 - Stresstheorien
Kapitel 2 - Stress und Gesundheit/Krankheit
Kapitel 3 - Stressbewältigung
Kapitel 4 - Effektivität von Stressbewältigung
Kapitel 5 - Ressourcen und Risikofaktoren - Geschlecht
Kapitel 6 - Ressourcen und Risikofaktoren: umgrenzte Persönlichkeitsmerkmale und Kapitel 7 - Ressourcen und Risikofaktoren: mehrdimensionale Persönlichkeitsmerkmale
Kapitel 8 - Ressourcen und Risikofaktoren: soziale Unterstützung
Kapitel 9 - Dyadischer Stress und Dyadisches Coping und Kapitel 10 - Familienstressmodelle
Kapitel 11 - Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention
Kapitel 12 - Interventionen zur Vermeidung und Verringerung von Stress für Erwachsene
13 Interventionen zur Vermeidung und Verringerung von Stress (Kinder und Jugendliche)


Mit den Karteikarten habe ich auch schon mal angefangen, es gibt schon ganze 31 Stück ^^ Aber ich bin noch nicht sicher, ob ich das wirklich durchziehe, weil die Zeit ja nun doch sehr knapp ist und das Modul nicht nur aus diesem Kurs besteht und Modul 4 ja auch noch anliegt ;)
Karteikarten zu Stresstheorien

VG Mjam

Dienstag, 25. August 2015

Zusammenfassung M10 Kurs 3440

Huhu :)

ich hab dieses Jahr tatsächlich mal digitale Zusammenfassungen erstellt, aber nur für den Kurs 3440. Wenn der ein oder andere sich das also mal anders zu Gemüte führen möchte so kurz vor Schluss:

Kapitel 1: http://prezi.com/tblpcz0hil3d/…
Kapitel 2: http://prezi.com/oifvmmaesij5/…
Kapitel 3: http://prezi.com/-qct4xlk8kwy/…
Kapitel 4 + 5: http://prezi.com/icfrzvu3fhso/…
Kapitel 6: http://prezi.com/rmruhdzn4geg/…

Viel Erfolg noch beim Lernen

Sonntag, 7. April 2013

Abschlussarbeit und die nächsten Module

Puh,

jetzt habe ich irgendwie das Gefühl schon wieder ein ganzes Semester verloren zu haben. Irgendwie hat das alles nicht so geklappt, wie ich wollte, aber das ist ja wohl immer so ;) 1. kommt es anders und 2. als man denkt :) Erst bin ich mal wieder umgezogen, was irgendwie zeitraubend war, dann hat es am Lehrstuhl etwas länger gedauert, dann musste die Interviewphase großzügig geplant werden, da es dabei auch darauf ankam, wie die Leute Zeit haben und und und. Jetzt bin ich aber tatsächlich endlich dabei sie zu schreiben. Im Moment bin ich bei zwanzig Seiten mit Anhang, aber mein Professor möchte ein paar Sachen aus dem Anhang auch wieder vorne haben. Dafür treffe ich mich dann nächste Woche mit ihm. Bis zum 15. will ich so weit alles geschrieben haben, dann sind 2 Wochen Korrekturphase eingeplant und 1-2 Wochen für den Druck. Ich hoffe ich bekomme das so hin :)

Ab dem 15. geht es dann endlich in Hagen weiter :) Ich freu mich schon voll darauf. Ich hab mir für das Semester ziemlich viel vorgenommen, weil ich ja eines wieder aufholen möchte (über die drei Semester die ich vor 3 Jahren schonmal eingeschrieben war, müssen wir ja gar nicht reden ;) ) Also Modul 3 bis 5 ich komme :) Für M3 und M4 habe ich je eine Gruppe bei Facebook und für M5 eine Skypelerngruppe. Das werde ich jetzt das erste Mal ausprobieren... M3 kann ich zum Glück mit Aline zusammen machen. Das wird schon alles :)

Die Facebookgruppen:
Modul 3
Modul 4

Jetzt gibt es Frühstück :)

Mittwoch, 26. September 2012

Modul 3?

So, die Klausuren zu M1 und M2 liegen nun schon eine Weile hinter mir - fast 4 Wochen :) Zwischendurch war ich eine Woche im Urlaub auf Mallorca, hab eine halbe Woche krank im Bett verbracht und sonst nicht viel geschafft. Ein wenig aufgeräumt und ausgemistet, aber mich auch ein wenig mit der anstehenden Abschlussarbeit für Sicherheitstechnik beschäftigt.

In meiner eigentlichen Lernphase 4 Wochen vor der Klausur bis 2 Tage vorher, habe ich mich vor allem mit M1 beschäftigt. Die Klausur selbst war sicherlich machbar auch wenn ein paar Sachen nicht der Hit waren (eine Frage die aus einem nichtklausurrelevantem Kapitel kam, Rechtschreib- und Grammatikfehler, ...), war sie absolut in Ordnung. Ich hab vorher nicht damit gerechnet eine 1,0 zu schaffen und auch hinterher weiß ich, bestanden ist die Klausur wahrscheinlich, aber nicht besonders gut. Es sind zwar 100 Fragen, aber sie decken nun mal nicht jedes Thema ab und so können Lücken einfach mehr zum Tragen können, wenn man mit den Fragen Pech hat. Find ich zumindest. Freitextklausuren war mir schon immer lieber, aber so mache ich schnell meine Kreuzchen und kann dann wieder gehen. Nach anderthalb von 4 Stunden war ich fertig, hab nochmal ein wenig drübergeschaut und dann bin ich gegangen.

Modul 2 war.... naja. Ich war nicht besonders gut vorbereitet. Ich hab zwar den einen Kurs im Semester einmal durchgearbeitet (33208 Statisitik 1) und ein paar alte Aufgaben gerechnet (3 Altklausuren + ein bisschen was extra). Mir SPSS mal angeschaut und Statisik 2 den Kurs immerhin gelesen, aber insgesamt einfach zu wenig. Jetzt im Nachhinein würde ich anders an den Kurs rangehen, aber die Klausur sollte ebenfalls so gerade eben bestanden sein. Ist eigentlich schade, weil sie nicht schwer war (zumindest nicht in meinen Augen) und mit ein wenig mehr Einsatz hätte ich da sicher mit einer besseren Note rausgehen können. Aber: Vorbei ist vorbei und das ist auch schön.

Die Noten selbst sind noch nicht raus, aber am Bestehen an sich zweifel ich nich :)

Im nächsten Semester möchte ich versuchen ein Modul zu machen, da ich endlich mit Sicherheitstechnik abschließen möchte. Nächste Woche habe ich ein Gespräch mit meinem Professor, gebe diese Woche noch ein paar Sachen ab und dann fehlt nicht mehr viel - die Thesis und 2,5 Laborcredits. Wenn denn alles so klappt wie ich das gerne möchte. Aber wir wissen ja alle: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist!

Mittwoch, 15. August 2012

Material von Studenten

Ich bin ja nun wirklich nicht die einzige, die an der Fernuniversität Psychologie studiert und einige dieser meiner Kommilitonen stellen ihre Zusammenfassungen/MindMaps/Tabellen/etc. zur Verfügung. Manches findet man in Moodle oder den Blogs, andereswird frei im WWW veröffentlicht. Ich bin nämlich nicht die erste, die auf die Idee kommt einen Blog zu schreiben.

Sehr schöne Zusammenfassungen in MoodleBlogs finden sich bspw. bei:

Ricarda


IM WWW finden sich:

Gretchens Armee

Beas Blog

Die Liste soll natürlich auch weiterhin wachsen, das ist hier nur ein erster Überblick :)

Montag, 16. Juli 2012

Seele oder nicht Seele, das ist hier die Frage...

Also, der ganze Seelenkram ist schon ziemlich kompliziert, wer wie was und wieso überhaupt? Damit ich wenigstens das Begriffschaos in den Griff bekomme, habe ich begonnen eine kleine Übersicht für mich zu machen.

Die Datei ist für ne pdf leider riesengroß, aber das werde ich noch ändern, geht nur noch nicht, da der Rechner neu aufgespielt ist und noch nicht wieder alles läuft. Im Moment ist sie leider auch zu groß zum Hochladen, aber das wird schon noch :)

Mittwoch, 16. Mai 2012

Lernstoffkarte

So, nachdem ich jetzt lange fast nichts gemacht und geschafft habe - ich war als Trauzeugin bei der Hochzeit meiner beiden besten Freunde voll eingebunden und der Zahnarzt musste mich auch malträtieren - kann ich zumindest sagen, dass ich - besonders nach dem Tutorium in Hagen - keine Zusammenfassungen mehr schreiben werde.
Danach habe ich direkt das Kapitel zum Thema Lernen im Kurs 3402 gelesen und beschlossen es mal mit den Visualisierungen zu versuchen. Sprich in meinem Fall Mindmaps und Graphiken.
Die erste ist in Zusammenarbeit mit meiner Lerngruppe entstanden, wobei ich sagen muss, dass wir an dem Tag nur zu zweit waren. Fertig ist sie leider auch noch nicht, aber da ich langsam auch voran kommen möchte, werde ich die wohl immer mal wieder zur Hand nehmen und erweitern. Dabei dient sie mir vor allem zur Lernkontrolle - kann ich mit den Begriffen was anfangen? weiß ich was das ist?, denn das Lernen selber werde ich sehr studienbriefsnah mit dem Studienbrief in der Hand oder (falls ich die Zeit finde, was ich bezweifle) mit Karteikarten. Gerade Definitionen und Begriffe lassen sich so gut lernen.
Ich gebe auch den Zeitstrahl der Persönlichkeiten noch nicht auf, auch wenn ich damit Formatierungsschwierigkeiten habe :(

Jetzt aber zu der MindMap. Wir haben sie zunächst auf nem DIN A3 Block gemalt, dann habe ich sie mit Freeplane aufgearbeitet. Bin noch nicht ganz zufrieden, aber hier ist Version 1 als Flash.

Als jpg MindMap-Was-ist-Psychologie (jpg, 301 KB) oder pdf Was-ist-Psychologie (pdf, 450 KB)

Freitag, 20. April 2012

Übersicht

Nachdem ich es schon bei meinem ersten Studium ganz praktisch fand, habe ich für Psychologie ebenfalls eine kleine Datei angefertigt, die der Übersicht dient. Was ich besonders mag, ist, dass sie einem direkt sagt, wie es gerade um die Durchschnittsnote bestellt ist. Gerade, weil das Ziel ein Schnitt von 2,49 ist, damit ich auch den Master machen kann. In der Datei ist eine kleine Anleitung mit drin, ansonsten sollte es eigentlich auch selbsterklärend sein. Mir ist allerdings aufgefallen, dass ich die Präsenzveranstaltungen vergessen habe einzubinden, dass hole ich noch nach und dann gibt es ein Update :)

UebersichtBScPsychologie (xlsx, 21 KB)

MsMjam

Life is live!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Zusammenfassungen für...
Guten Abend, ich bin gerade ganz schön platt....
MsMjamMjam - 2017/02/10 13:48
Ergänzung - vergangenes...
Huhu :) also vor einem Jahr habe ich Modul 1 im Master...
MsMjamMjam - 2017/02/06 11:04
Zusammenfassung M10 Kurs...
Huhu :) ich hab dieses Jahr tatsächlich mal digitale...
MsMjamMjam - 2015/08/25 15:37
Abschlussarbeit und die...
Puh, jetzt habe ich irgendwie das Gefühl schon...
MsMjamMjam - 2013/04/07 11:03
Literatur -UPDATE 26.09.
Hi :) hier wird zu einem Literatur gesammelt, die...
MsMjamMjam - 2012/09/26 13:07

Links

Suche

 

Status

Online seit 2333 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2017/02/10 13:48

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


BLABLA
Hilfsmaterial
Lernunterlagen
Literatur
Studienarbeit
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren